Gartenkalender Januar

Gartentipp für den Monat Januar

Das neue Jahr ist eingeläutet, die Tage werden wieder länger. Auch wenn die Nächte kalt und der Boden möglicherweise gefroren oder zugeschneit ist, die Vorfreude auf die kommende Gartensaison wächst.

Im Januar gibt es oft sonnige Tage, aber es kann auch noch schneien. Sollte zu viel Schnee liegen, befreien Sie bitte Sträucher und immergrüne Gehölze davon, damit diese keinen Schneebruch erleiden. Der Schnee wird einfach abgefegt oder abgeschüttelt.

Im Januar können Sie auch Schneidearbeiten an Büschen, Sträuchern und Bäumen erledigen. Schneiden Sie nach Möglichkeit an frostfreien Tagen, da splittert es an den Schnittkanten weniger.

Eine Schneedecke bietet Schutz vor tiefen Frösten im Wurzelbereich. Fehlt diese, können erhebliche Schäden entstehen. Dies können Sie vermeiden, wenn Sie Laub oder Mulch zum Abdecken nehmen, um die Wurzeln zu schützen.

97 Views0
Gartenkalender Dezember

Gartentipp für den Monat Dezember

Der Dezember gehört zu den ruhigen Monaten in der Gartensaison.

Sie können sich aber auch schon mit der Planung für die neue Saison beschaftigen oder überlegen, welche Geschenke man dem einen oder anderen Hobbygärtner schenken kann.

Die letzten Kübelpflanzen sollten jetzt in ihr Winterquartier gebracht werden.

Sollte im Dezember noch Laub auf Ihrem Rasen liegen, bitte befreien Sie ihn davon.

Im Dezember ist Zeit, sich von der Gartenarbeit zu erholen und statt dessen Plätzchen zu backen und zu genießen.

Sie können aber auch Ihren Gartenfiguren oder Gartenbänken einen neuen Anstrich gönnen, sodass sie im Frühjahr wieder in neuem Glanz erstrahlen.

153 Views0
Gartenkalender November

Gartentipp für den Monat November

Im November ist die Gartenarbeit noch längst nicht vorbei

Die Laubentfernung gehört zu den Hauptaufgaben und natürlich die Vorbereitung auf den Winter. Entfernen Sie auch weiterhin das gefallene Laub von Ihrem Rasen.

Laub ist ein wichtiger Rohstoff für den Garten, man kann aus ihm Komposterde gewinnen oder Sie können das Laub auch als natürlichen Schutz für Ihre Pflanzen nehmen, um diese vor Frost zu schützen.

Im November ist auch die letzte Chance für das Einbringen von Blumenzwiebeln von Narzissen, Tulpen oder Krokussen in die Erde. Gehölze, die im Herbst ihre Blätter verlieren, können Sie auch jetzt noch umpflanzen.

Vor dem Einpflanzen sollten Sie die Pflanze eine Nacht in einem Eimer oder einer Wanne voll Wasser stellen, damit sie gründlich mit Wasser versorgt ist und nicht austrocknet.

Jetzt sollten Sie die Wasserleitungen entleeren und draußen das Wasser abstellen. Restliches Gartenwerkzeug säubern, pflegen und warten. Gartenfiguren, die nicht frostsicher sind, sollten reingeholt werden.

180 Views0
Gartenkalender Oktober

Gartentipp für den Monat Oktober

Ab dem ersten Oktober bis zum 28. Februar dürfen jetzt Bäume gefällt werden.

Ebenso können Büsche, Sträucher und Knicks kräftig ge- und beschnitten werden, wer möchte kann auch den Knick auf den Stock setzen lassen.

Was bedeutet auf den Stock setzen?

Auf den Stock setzen bedeutet, das die Sträucher und Knicks stark zurückgeschnitten werden dürfen und auch bodennah abgeschnitten werden können.

Die Laubentfernung ist in vollem Gange. Das Rasenmähen kann man noch bis Ende Oktober verrichten.

Im Oktober kommen viele Arbeiten auf einmal zusammen. Die Ernte ist auch einzubringen. Der Oktober gehört zu den arbeitsreichsten Monaten des Jahres, da viele Arbeiten vor dem Winter noch erledigt werden müssen.

258 Views0
Gartenkalender September

Gartentipp für den Monat September

Das regelmäßige Rasen mähen und die Beetpflege geht weiter.

Im September sollte der Rasen ein letztes Mal gedüngt werden.
Der Rasen kann im September nochmal vertikutiert und eventuell Grassaat nachgesät werden, auch eine Rasenneuanlage wäre im September noch möglich.
Da im September auch oft das erste Laub fällt, sollten Sie ihren Rasen davon befreien, damit er Luft und Sauerstoff bekommt.

Viele Gehölze haben im September ihr Wachstum eingestellt. Immergrüne Pflanzen, wie Rhododendron, Ilex oder Koniferen können jetzt umgesetzt werden. Die Zeit bis zu den ersten Frösten ist noch lang genug, damit sie viele kleine Wurzeln bilden können. Diese brauchen sie, um Wasser und Nährstoffe aufzunehmen.
Sollten sie einen Gartenteich besitzen, wäre es ratsam, diesen abzudecken, so schützen sie ihn vor herunterfallendem Laub, damit er nicht kippt.

319 Views0
Gartenkalender August

Gartentipp für den Monat August

Das regelmäßige Rasenmähen und die Beetpflege geht weiter.

Sollte der August sehr trocken sein, geht das Wässern auch weiter.
Der Lavendel kann nach der Blüte geschnitten werden.

Im August können sie auch die Herbstblüher pflanzen, dazu gehören unter anderem Astern, einige Sorten von Margeriten und Chrysanthemen.
Pflaumen und Äpfel können geerntet werden, der Komposthaufen kann umgesetzt werden.
Schaffen sie eine Unterschlupfmöglichkeit für Nützlinge, sie können einen umgedrehten Blumentopf mit Holzwolle aufstellen, ein Insektenhotel, einen Steinhaufen oder einen Totholzstapel. Ihr Teich dankt es Ihnen, wenn sie die Algen abfischen und ihre Seerosenblätter ausdünnen.

Welche Blumen und Stauden blühen im August?

Dazu gehören Dahlien, Rosen, Hortensien, Sonnenblumen, Phlox und Heidekraut.
Viele Holzige Pflanzen lassen sich durch Stecklinge vermehren, dazu gehören Buchsbaum und Eiben.
Die Stecklinge nach dem Schnitt in die Erde stecken und regelmäßig wässern, nach 2-3 Wochen sollte sich schon etwas getan haben.

389 Views0
Gartenkalender Juli

Gartentipp für den Monat Juli

Der Formschnitt an Hecken ist erlaubt, nur der Zuwachs darf geschnitten werden, so dass brütende Vögel nicht gestört werden.

Pflanzenpflege im Juli bedeutet auch den Boden stetz feucht zu halten, d.h. wässern, wässern, wässern.
Die beste Gießzeit ist entweder der frühe Morgen oder der späte Abend, die Mittagszeit sollten sie vermeiden da sonst die Pflanzen verbrennen können.
Sie können auch in Ihrem Garten eine Wasserstelle für Vögel und Insekten einrichten, die Tiere werden es Ihnen danken.

Der Juli ist ein guter Erntemonat für diverse Kohlarten, Zucchini, Gurken, Tomaten und Kohlrabi.
Die Stauden und Blumen stehen jetzt in voller Blüte.
Die Bodenlockerung in den Beeten und Rabatten dient in erster Linie zur Beseitigung von Unkräutern, regelmäßiges Hacken bringt aber noch mehr positive Aspekte.
Der Boden wird durchgelüftet und kann dadurch besser Regen und Grießwasser aufnehmen und einige Zeit speichern.

470 Views0
Gartenkalender Juni

Gartentipp für den Monat Juni

Das regelmäßige Rasen mähen und die Beetpflege geht weiter.

Im Juni kann im Nutzgarten bereits das erste Obst geerntet werden, auch Erdbeeren sind reif.
Im Juni ist der erste Wachstumsschub bei vielen Pflanzen abgeschlossen, daher kann der einfache Formschnitt bei Hecken und Sträuchern durchgeführt werden.

Was bedeutet Formschnitt?
Formschnitt bedeutet dass nur der Zuwachs abgeschnitten werden darf. Schauen sie auch regelmäßig nach, ob ihre Pflanzen von Schädlingen befallen sind, hier gibt es auch im Fachhandel entsprechende Mittel. Auch verblühtes sollte entfernt werden.
Gerade bei großer Hitze gilt, das nicht nur Blumen, Pflanzen und Rasen gewässert werden sollten, sondern auch Obstbäume, Kräuter, Gräser und eventuell auch der vorhandene Komposthaufen.

424 Views0
Gartenkalender Mai

Gartentipp für den Monat Mai

Stützen sie ihre Stauden mit Stäben. Der Mai ist auch geeignet um Wildtriebe von Rosen zu entfernen.
Nach den Eisheiligen ist ein guter Zeitpunkt um eine Wildblumenwiese anzulegen. Der Flieder kann im Mai zurück geschnitten werden.
Verblühte Zwiebelblumen bodennah abschneiden, die Zwiebeln bleiben im Boden für das kommende Jahr.

Im Juni kann man auch zweijährige Sommerblumen, wie Bartnelke, Nachtkerze, Stockrose aussäen, diese Pflanzen bilden meist im ersten Jahr nur Blätter, blühen dann erst im nächsten Jahr.
Der Mai gehört unter anderem zu den wachstumsstärksten Monat, daher ist er auch sehr gut geeignet für eine Rasenneuanlage.
Natürlich gehört das regelmäßige Rasen mähen und die Beetpflege auch zu den Aufgaben für einen schönen Garten.

538 Views0
Gartenkalender April

Gartentipp für den Monat April

Der April ist ein guter Monat um Bodendecker zu pflanzen.

Machen sie ihrem Rasen LUFT !!
Damit der Boden im Frühjahr aufatmen kann wird es Zeit, ihren Rasen zu vertikutieren und zu düngen, eventuell muss der Rasen an einigen Stellen nachgesät werden.

Was passiert beim vertikutieren?
Die Messer des Vertikutierers dringen in die Grasnarbe ein und entfernen Moos und alten Rasenfilz, auf diese Weise wird die Belüftung der Wurzel verbessert der Rasen wird vitaler und sichtbar schöner.
Durch das regelmäßige mähen und düngen, eventuell auch kalken vermindert sich die Moosbildung und der Rasen bekommt eine schöne grüne Farbe.
Viele Gartenbesitzer mögen ihren Rasen nicht düngen, weil sie dadurch öfter mähen müssen aber ihr Rasen wird es ihnen danken.

Wenn sie Besitzer eines Gartenteiches sind, sollten sie jetzt alle Gräser und Stauden am Ufer eine Handbreit über dem Boden abschneiden.
Die Wasseroberfläche sollten sie mit einem Kescher von Pflanzenresten und Laub befreien.

568 Views0
Cookie Consent mit Real Cookie Banner